Onkologie

 
Die onkologische Therapie umfasst die Chirurgie, die Chemotherapie und die Radiotherapie (Bestrahlungstherapie). Je nach Tumorart, Lokalisation und Stadium können diese Therapieformen entweder alleine oder in Kombination zum Einsatz kommen.

Wichtig ist, dass bei allen Therapieentscheidungen immer die Lebensqualität unserer Patienten an erster Stelle steht. Daher beraten wir Sie ausführlich und wählen dann mit Ihnen gemeinsam die Therapieform aus, die für Ihr Tier und Sie am besten geeignet ist.
In der Regel wird man zunächst durch eine Probennahme (häufig minimal-invasiv per Feinnadelaspiration möglich) die Art des Tumors bestimmen und ggf. bildgebende Verfahren anwenden, um gezielt über die richtige Therapieform entscheiden zu können.

Bei vielen einzeln liegenden Tumoren ist die Chirurgie die Therapie der Wahl. Wir führen in unserer Klinik vielfältige Tumoroperationen durch.

Die Chemotherapie kommt besonders bei systemischen (den ganzen Körper betreffenden) Tumorerkrankungen mit Erfolg zum Einsatz, z.B. beim malignen Lymphom. Auch bei Tumoren, die zur Bildung von Metastasen (Tochtergeschwülsten) neigen, kann die Chemotherapie allein oder als Ergänzung der Therapie (z.B. beim Osteosarkom) die Chancen für eine bessere Lebensqualität und eine Verlängerung der Lebenszeit des Patienten erheblich verbessern.

Für Bestrahlungstherapien arbeiten wir mit kompetenten Kollegen zusammen, die mit den dafür notwendigen technischen Geräten (Linearbeschleuniger) ausgestattet sind.